Wir sind das Folk! - Das Festival für handgemachte Musik in Rostock

Infos: www.wirsinddasfolk.de Tel. 0381-4007236 / 2000221

Ausblick WSDF X - Rundschreiben Nr. 1

Rostock, 14.7.99

Liebe Freunde der handgemachten Musik,

Bitte entschuldigt diese unpersönlichen und flüchtigen Zeilen; es geht in erster Linie darum, noch vor der allgemeinen Urlaubsruhe den Termin ins Bewußtsein zu rufen.

Obwohl wir  in den letzten Jahren immer mal wieder Überlegungen angestellt wurden, das Folk einfach Volk sein zu lassen und den ganzen Laden hinzuschmeißen, ist zur Zeit an Aufhören nicht zu denken. WSDF ist mittlerweile das bedeutendste Folkfest im Nordosten und insofern auch für viele Bands fester Bestandteil ihrer Jahresplanung. Mehr noch, im nächsten Winter haben wir 10 Jahre "Wir sind das Folk", und das sollte doch schon etwas besonderes sein. Sogar die Fussfölker haben versprochen, daß sie sich am Riemen reißen und sich endlich mal wieder blicken lassen. Jetzt also die Fakten in Kürze:

  • Der Termin steht absolut fest: 6. November 1999 (Sa.)
  • Nach langjährigen Annäherungs- und Ausweichmanövern sind wir uns diesmal endlich mit dem M.A.U.-Club einig geworden. Das M.A.U. tritt als Veranstalter auf und kümmert sich um Einlaß, Catering und Beschallung.
  • Wir haben endlich mal genug Platz (ins M.A.U. passen wenigstens 300 Leute). Allerdings wird dort auch ohne Technik so gut wie nichts zu machen sein. Um Zeitverluste durch Soundchecks gering zu halten, sollten die meisten Leute nur über Mikros spielen.
  • Wegen der großen Öffentlichkeit sollte diesmal die Qualität der Beiträge mehr im Vordergrund stehen. Im Klartext - auf die Bühne kommt man nur unter folgenden Bedingungen: Positiver Hörtest und negativer Alkoholtest. Neuigkeiten und Experimente sind natürlich erwünscht - aber bitte vorher absprechen.
  • Bei der Gelegenheit wäre es denkbar, das Einzugsgebiet etwas zu erweitern, d.h. auch Gruppen aus Berlin oder Schleswig- Holstein einzuladen. Es gab zumindest schon Anfragen.
  • Es soll endlich mal ein Kinderprogramm stattfinden (Zielgruppe ca. 5-10 Jahre); im Gespräch dafür sind: Puppenspiel (Hallo Frank...) und Beiträge von Schülerbands (Orff-Kids usw.). Gesucht wird noch ein klassisches Kinderlieder- und Mitmachprogramm!
  • Nachdem das Fest neun Jahre lang völlig ohne Budget ausgekommen ist, gibt es von offizieller Seite (Kulturamt Rostock) gibt es einige Unterstützung, die vor allem für Druck und Kleben von Plakaten verwendet wird. Sponsoren sind noch willkommen.
  • Die Konditionen sind ansonsten wie gehabt: Da wir kein Budget haben, können wir nichts garantieren. Als Erlös gibt es eine Beteiligung an den Einnahmen, die primär dazu verwendet wird, Fahrkosten entsprechend dem Anreiseaufwand zu erstatten. Die letzten Jahre hat das auch immer gut geklappt. Ansonsten siehe Sponsoring...
  • Eine richtige Gage könnte gezahlt werden, wenn es gelänge, ein paar Sponsoren aufzutreiben. Hierbei ist allerdings wirklich jeder gefragt. Um das Sponsoring zu erleichtern, werden wir im Herbst wahrscheinlich einen Verein gründen.
  • Das letzte Mal im Mau (1994) hatten wir ein wenig Merchandising. Das würde wohl diesmal auch gehen. Wer hat Lust, etwas anzubieten?
  • Wer über eMail, ftp oder Fax zu erreichen ist, sollte dies kundtun, damit wir der Post nicht noch mehr Briefporto in den Rachen werfen.

Bitte laßt Euch nicht ewig Zeit, Vorschläge und Kritiken zu äußern! Bis November, hoffentlich! - Toralf